Kontakt   I   Impressum

Lauth und Schlottke: Training für aufmerksamkeitsgestörte Kinder


Dieses Training wird in unserer Praxis primär als Einzeltraining angewendet. Es richtet sich an Schulkinder, die Schwierigkeiten haben, an sie gestellte Aufgaben, angemessen strukturiert zu bearbeiten. Sie behindern sich durch impulsive Vorgehensweise und flüchtige Bearbeitung der Aufgaben. Die Folge ist eine erhöhte Fehleranzahl in den Klassenarbeiten oder Hausaufgaben.

Das Training unterteilt sich in ein Basistraining und in ein Strategietraining.

Im Basistraining lernt das Kind eine bessere Eigensteuerung, d.h. weniger impulsiv zu handeln. Dies geschieht über das Üben der Basisfertigkeiten: „genau hinschauen“, „genau zuhören“ und „Wahrgenommenes wiedergeben“. Über ein Selbstinstruktionstraining wird die Eigensteuerung beim Kind aufgebaut, so daß es die Aufgaben strukturiert und genauer bearbeitet.

Im Strategietraining erlernt das Kind ein Paket an Problemlösestrategien, die zunächst an einfachen, dann an komplexeren Aufgaben bis hin zu Schulmaterialien (z.B. Diktate) geübt werden.